Sprachlehrkräfte für Polnisch als Fremdsprache
Such dir den Lehrer aus, mit dem du Polnisch lernen möchtest

Explore the profiles of tutors who offer classes online. Check out their experience, teaching methods, and whether you like their personality. Compare the reviews that current students have given them.

Małgorzata Kopyść
Małgorzata Kopyść
Birmingham (Wielka Brytania)

Hallo Leute!

Mein Name ist Małgorzata, aber Sie können mich Gosia nennen.
Es mag schwierig für Sie aussehen, meinen Namen auszusprechen, aber machen Sie sich jetzt keine Sorgen. Wie das geht, zeige ich dir in unserer ersten kostenlosen Lektion.

Bei der Auswahl eines Lehrers ist es wichtig zu wissen, ob Sie vibe werden. Menschen lernen am besten von Menschen, die sie mögen.
Ich bin eine sehr faule Person, die gerne redet und neue Leute trifft. Ich habe auch gute Kenntnisse der polnischen Sprache und Grammatik, daher macht mich die Kombination all dieser Dinge zu einem guten Lehrer (laut meinen Schülern).

Warum buchst du nicht eine kostenlose Lektion bei mir und prüfst, ob sie richtig sind?

Ich spreche auch sehr gut Englisch, verstehe Russisch und Ukrainisch, was hilft, Anfänger zu unterrichten.

Ich kann sofort mit dem Unterrichten beginnen, unabhängig von Ihrem Polnisch-Niveau.

Ich biete :
- eine kostenlose Lektion (50 Minuten)
- 1-zu-1-Lektionen (60 Minuten - 15 EUR), in denen ich dir alles beibringe, was du brauchst und lernen möchtest.
- Hausaufgaben - Test auf der Online-Plattform e-polish - nach jeder 1-zu-1-Stunde (wenn Sie Zeit dafür haben)

Um eine kostenlose Lektion auszuprobieren, klicken Sie einfach auf "Kostenlose Online-Probestunde" unter meinem Profilbild oben auf dieser Seite. Sie müssen kein bestimmtes Datum oder eine bestimmte Uhrzeit auswählen. Nachdem Sie gebucht haben, schicke ich Ihnen eine E-Mail und wir können besprechen, wann es für Sie am besten ist.

free online trial lessonwięcej…
Aleksandra Podleżańska
Aleksandra Podleżańska
Gdańsk (Polska)

Wie mein Name vermuten lässt, bin ich Polin, Polnisch ist meine Muttersprache.
Das Erlernen von Fremdsprachen wurde vor vierzig Jahren zu meiner Leidenschaft, als ich in Deutschland ankam. Fünf Monate lang habe ich Deutsch in Super-Intensivkursen am Goethe-Institut in München (25 Stunden pro Woche) studiert, die ich auf die Mittelstufe II (B2) absolviert habe. Danach habe ich zehn Monate am Studienkolleg bei den wissenschaftlichen Hochschulen des Freistadt Bayern studiert, dann - an der staatlichen Ludwig-Maximilians-Universität in München - Linguistik sowie Germanistik und Anglistik an philosophischen Fakultäten absolviert .
Ich verbrachte ein Semester meines Studiums in England und lernte Englisch in Super-Intensivkursen am Oxford House College in London (30 Stunden pro Woche), die ich auf dem "Basic"-Level begann und auf "Level 6 - Proficiancy" abschloss. Sechs Jahre lang war ich auch in internationalen Strukturen in Italien tätig, zunächst absolvierte ich superintensive Italienischkurse an der Universität für Ausländer (Università per Stranieri) in Perugia und an der römischen Sprachschule "Berlitz", Italien. Im Vatikan absolvierte ich außerdem ein zweijähriges Studium der Theologie und des Kirchenrechts in italienischer Sprache an der "Scuola Pratica di Teologia e Diritto per la Vita Consacrata presso la Congregazione per gli Istituti di Vita Consacrata e le Società di Vita Apostolica, Vaticano".
Durch das Erlernen von Fremdsprachen bin ich auch auf die Mäander meiner Muttersprache, also Polnisch, aufmerksam geworden, weshalb ich während meines Studiums gerne Kurse in vergleichender Sprachwissenschaft und Slawistik belegt habe.
Während meiner langjährigen intensiven Kontakte mit meinen Kollegen von der Universität oder der Arbeit in internationalen Teams hatte ich viele Gelegenheiten, meinen Freunden Polnisch beizubringen. Sie waren überrascht, als sie feststellten, dass "der Teufel nicht so schrecklich ist, wie er gemalt wird!"
Ich weiß, wie wichtig es in der modernen Welt ist, Fremdsprachen zu beherrschen. Daher teile ich es eifrig, sei es im Berufsleben oder mit meinen Freunden und Bekannten.
Die „Ära der Coronavirus-Pandemie“ hat uns die Augen für neue Begegnungs-, Kommunikations- und Kommunikationsmöglichkeiten geöffnet, die durch die aktuellen technischen Möglichkeiten, wie Meetings und Online-Lernen, erleichtert werden. Daher nutze ich sie gerne, um allen Interessierten das Erlernen einer schönen und sehr interessanten polnischen Sprache zu ermöglichen, was nicht so schwierig ist, wie man gemeinhin glaubt. Der Erfolg hängt von den Lehrmethoden und der Fähigkeit ab, dem Schüler aufmerksam zuzuhören. Ein Abenteuer mit der polnischen Sprache kann sehr interessant, schön und bereichernd sein. Es sollte daran erinnert werden, dass die Sprache, die wir verwenden, nicht plötzlich entstanden ist und unverändert und dauerhaft bleibt. Jede Sprache unterliegt einer Entwicklung und hängt weitgehend von der Geschichte der Nation und den Umständen ab, unter denen Menschen leben, die eine bestimmte Sprache als ihre Muttersprache sprechen. Dies bedeutet, dass die Sprache mit der Geschichte, Kultur, Philosophie und Erfahrungen einer bestimmten Nation verbunden ist ... Nehmen Sie das Abenteuer des Polnischlernens mit mir mit.

więcej…
Oksana Domnenko
Oksana Domnenko
(Ukraina)

Welcome to my profile!
I am Oksana.
I come from Ukraine, from the south-east of our country. I currently live in Kyjiwi.
I have special ties with Poland - I lived in Poland for 10 years, and a year ago, in the first days of the war in Ukraine, I came to Poland again and stayed in Warsaw for 5 months. I returned, regardless of great job offers and my family's wishes, to Kyjiwa to be at home, in my life, with my people. And a few months of support, help and warmth that I met in Poland enriched me with an amazing experience of working in international charity organizations supporting Ukraine, and translation activities for TVN24 Discovery.
For this reason, after returning to Kyjiv, I did not immediately return to my business activity (also related to Poland for many years), but I joined the activities of an American charity organization and supported the activities of an amazing international team, which in turn supported us Ukrainians. Of course, these months, and practically a year, passed in constant practice in Polish, Ukrainian, English, and if necessary - in Russian languages.
I studied Russian philology at the University of Donetsk, my specialization was the theory of literature. I also finished journalism, after graduation I worked on Ukrainian television. Then there were 10 years in Poland, then - return home, then - family and two wonderful children, many experiences in various fields of international business, continuation of the started topics until 2014, and again a rather final departure from Donetsk to Kyjiva, happy and diverse activity in continuous cooperation with Poland until February 23, 2022.
Only now, after returning from Warsaw, I have discovered my own need to help Ukrainian youth start their education in Poland and arrange their lives in Europe and in the world.
That's why I've been a Polish language teacher for several months now.
For me, the best practical solution is the system built in this particular school.
I add visualizations of complicated grammar rules myself, - I create them using current graphical instruments.
I also use all available media means to bring my students as close to Polish reality as possible and help them immerse themselves in topics related to their future specialization in studies.
I am glad that, regardless of my little experience, I already have the first results of my students, who have already received the highest grades during the entrance tests to the best Polish Universities. And due to the fact that I discovered the "Step by Step" course for myself and started using e-polish.eu instruments, I found myself here, in this wonderful group of teachers.

free online trial lessonwięcej…
Adrianna Komosa-Rybak
Adrianna Komosa-Rybak
70-362 (Polska)

Hi! I'm Adrianna and I'm thrilled to share my story with you. I'm a passionate Polish language teacher for foreigners, and my journey into this wonderful profession has been a blend of education, exploration, and a deep love for connecting with diverse cultures.

My academic journey began at the University of Silesia in Katowice, where I pursued my studies in Polish and Russian. The intricacies of these languages fascinated me, and as I delved into their rich histories, I realized that my interest in languages was intertwined with a desire to bridge cultural gaps. This realization laid the foundation for what would become my life's work.

One of the defining moments of my journey was a internship in Italy. This experience exposed me to a variety of teaching techniques and further honed my ability to make language learning engaging and immersive. Interacting with students from different backgrounds, I realized the power of language in transcending borders and building bridges of understanding.

Upon completing my studies, I continued to refine my teaching skills through graduate internships. Collaborating with Erasmus+ students was particularly rewarding, as I witnessed firsthand their eagerness to grasp the intricacies of the Polish language and culture. Together, we explored the nuances of communication and embraced the beauty of cross-cultural interactions.

Beyond language and teaching, my interests are diverse and colorful. I hold a deep appreciation for Polish applied art of the 20th century, finding inspiration in its unique blend of creativity and historical context. Non-fiction literature captivates me, as I believe in the power of narratives to expand minds and perspectives. And when I'm not immersed in language or culture, you can often find me hiking in the majestic mountains, where I find solace and inspiration.

As a teacher of languages, I have expanded my own linguistic horizons. Besides Polish, I am proficient in English and Russian, and I also possess a basic understanding of Ukrainian and German. This multilingual proficiency not only enhances my ability to teach but also enriches the connections I forge with students from around the world.

My journey as a Polish language teacher for foreigners is more than a profession—it's a way of life. Through teaching, I'm able to foster cross-cultural connections, nurture a love for language, and witness the transformative power of learning. It's an honor to guide my students on their linguistic and cultural quests, and I look forward to the continued adventures that await us as we explore the beauty of the Polish language together!

więcej…

Willst du mehr erfahren? Dann schau dir an:

Nauka polskiego Christian
Christian
Dresden (Niemcy)

Doskonały kurs do nauki języka polskiego. Jestem zaskoczony tak dużym bogactwem dostępnych ćwiczeń do każdego z poruszanych w kursie tematów. Dzięki temu nawet trudne tematy stają się jasne i moje umiejętności rozumienia i używania polskiego są na coraz wyższym poziomie.

więcej

Hast du noch Fragen? Füll das Formular aus oder ruf uns an: